Home :: News :: TT-Verbandsrangliste 2014 der Jugend
Sportangebot
Tischtennis
News
Trainingszeiten
Mannschaften
Jugendarbeit
TT-Verbandsrangliste 2014 der Jugend Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Torsten Kück   
Donnerstag, den 02. Oktober 2014 um 01:30 Uhr

TT-Verbandsrangliste 2014 der Jugend

Großartige Platzierungen unserer Teilnehmer bei der Bremer Rangliste!

Gleich drei Vertreter des TS Woltmershausen nahmen an der Endrangliste des Bremer Tischtennis-Verbands teil. Über die Kreismeisterschaften (siehe Bericht) qualifizierten sich Carina Berghöfer, Emilio Garabet und Finn Stumper für diese Endrunde.

Alle drei Teilnehmer bekamen es von Beginn an mit den besonders starken Konkurrenten vom ATSV Sebaldsbrück, TuS Vahr, BTV Friesen und SV Werder Bremen zu tun, um nur einige hier zu nennen.

So musste Carina (Schülerinnen A) gleich in ihren ersten drei Spielen gegen favorisierte Spielerinnen antreten, die, wie sich später herausstellte, auch die Plätze 1 bis 3 in dieser Konkurrenz belegten. Alle drei Spiele gingen mit 0:3 Sätzen verloren. In den folgenden Spielen kam Carina mit ihren Gegnerinnen zwar besser zurecht, allerdings reichte es leider nicht mehr für einen Sieg. Am Ende erreichte Carina den 6. Platz. Alleine das Erreichen dieser Endrunde ist schon ein toller Erfolg!

Ähnlich schwer bekam es Emilio (Schüler C) zu spüren. Auch er musste sich zunächst in seinen ersten drei Spielen gegen die späteren Top 3 behaupten. Alle drei Spiele gingen zwar verloren, aber in den folgenden Spielen konnte er seine Leistung nochmals steigern und gewann gegen Leonard Dürr (BTV Friesen) und Johannes Schäfer (SG Findorff) jeweils mit 3:0 Sätzen. Somit erreichte Emilio am Ende einen tollen 5. Platz bei dieser Endrunde.

Die Schüler A Konkurrenz wurde zunächst in zwei Gruppen zu je sechs Spielern ausgetragen. Die besten drei jeder Gruppe spielten um die Plätze 1 bis 6, alle anderen um die Plätze 7 bis 12. Finn gelang gleich in seinem Auftaktspiel gegen Micha-Phil Görler (ATSV Habenhausen) ein Sieg mit 3:1 Sätzen. Ärgerlich ist, wie sich später noch herausstellen wird, dass er in diesem Spiel einen Satz knapp in der Verlängerung (zu 11) abgeben musste. Die folgenden Spiele waren alle hart umkämpft und am Ende hatte Finn eine Bilanz von 2:3 Spielen in seiner Gruppe vorzuweisen. Damit belegte er am Ende Rang 5 in seiner Gruppe. Wie sich nun herausstellte, hatte auch der Gruppendritte, eben dieser Micha-Phil Görler das gleiche Spielverhältnis wie Finn vorzuweisen - leider aber das um einen einzigen Zähler bessere Satzverhältnis. Schade, das war doch sehr knapp und er hätte beinahe um die Plätze 1 bis 6 gespielt! Für ihn ging es nun weiter mit den Spielen um die Plätze 7 bis 12. Hier gewann Finn noch drei weitere Einzel, die am Ende Rang 4 in der Gruppe und damit einen tollen 10. Platz in der Endabrechnung dieser Meisterschaften bedeutete.

Wir gratulieren allen drei Teilnehmern ganz herzlich zu ihren hervorragenden Erfolgen bei dieser Endrunde!