Home :: Handball
Handball
Mannschaften
Heimspiele heute
Gesamtspielplan
Vorstand
Trainingszeiten
Weg zur Halle
Formulare
Leitbild
Handball

Dieses Bild kann man auch downloaden

Unten findet ihr die neuesten Beiträge aus dem Bereich Handball.
Infos zu den einzelnen Teams unter dem Menüpunkt "Mannschaften".


1. Frauen: Das dritt letzte Spiel der Saison PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Eure 1. Damen   
Donnerstag, den 27. April 2017 um 06:45 Uhr

Nach gefühlten vier Wochen Osterpause, gilt es sich nun wieder für die letzten drei Spiele zu motivieren.

Begrüßen werden wir am Samstag um 17 Uhr die HSG Delmenhorst II, die genauso locker und entspannt aufspielen kann wie wir.

Beide Teams können an ihrer momentanen Situation nicht mehr viel verändern, was im Umkehrschluss eigentlich bedeuten müsste, dass alle mit viel Spass an der Freude an diese Partie heran gehen sollten.

Ob sich die 60ig Minuten wirklich so entwickeln werden, weiß natürlich noch niemand, aber wünschenswert wäre es.

Aber keine Sorge Freunde, bei aller Liebe werden wir auch dieses Mal den Sieg nicht aus den Augen verlieren.

Es wäre eben einfach schön, wenn alle ein Lächeln dabei auf den Lippen hätten.

Seid bei uns, wenn wir zum Schluss hoffentlich erneut zwei Punkte mehr unser Eigen nennen können.

Eure erste Damen

 
Spiel und Spannung PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Swantje Hüsken   
Freitag, den 14. April 2017 um 23:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 14. April 2017 um 23:58 Uhr
 
Meistertitel 3. Damen PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Swantje Hüsken   
Freitag, den 14. April 2017 um 20:03 Uhr

Volleyball??? – Nee… TuS Tarmstedt - TS Woltmershausen III  16:25 (8:13)

… doch Handball, allerdings mussten die Volleyballer/innen spontan Platz schaffen, da in Tarmstedt irgendwas mit der Hallenplanung wohl nicht so ganz geklappt hatte. Dafür konnte die Dritte Damen heute die Meisterschaft in der Stadtliga B unter Dach und Fach bringen, war jedoch personell erneut geschwächt. Insbesondere die Verletzung von Torfrau Fenja wog schwer. Damit Janina sich im Tor erstmal zurecht finden konnte, musste die Abwehr also noch mehr arbeiten als sonst. Das gelang so leider nicht in den ersten 15 Minuten. Bis zum 5:5 in der 20. Minute konnten die Tarmstedterinnen da gut mithalten und unsere Damen kamen ordentlich ins Schwitzen – die 2 Punkte waren nicht gesichert. Nach einer Auszeit setzte sich dann die Qualität aus Pusdorf zunehmend durch und das Trainerteam Swantje, Timo und Stephie konnten mit einem 8:13 Vorsprung zuversichtlich in die Pause gehen.

In der Zweiten Hälfte machte sich Janina im Tor von Angriff zu Angriff besser, hielt sogar fast den einzigen 7-Meter gegen uns. Fiona konnte wackeln wie sie wollte und kam so zu insgesamt 10 Treffern. Eine tolle Leistung! Über die Zwischenstände von 8:15 und 13:23 ließen die Damen von „hinterm Pusdorfer Tunnel“ nichts mehr anbrennen und haben sich verdient die Meisterschaft mit einem 16:25 Endstand geholt. Und wieder einmal haben fast alle Damen ihr Törchen gemacht – großartig!

Für Pusdorf auf der Platte: Dani, Fiona, Jana, Kim, Nadine, Nadine, Pauli, Sara, Sina, Janina

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 14. April 2017 um 20:05 Uhr
 
1.Herren: 33:21 Heimsieg gegen SVGO Bremen II – Lions wieder auf Kurs PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: André Mester   
Montag, den 03. April 2017 um 20:05 Uhr

Mit einem eindrucksvollen 33:21 gegen Grambkes zweite Vertretung bleiben die Lions auf Tabellenrang 2.

Weiterlesen...
 
Schiedsrichter - kein Spiel ohne sie! PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: André Mester   
Montag, den 03. April 2017 um 20:03 Uhr

Es ist Hallenalltag...

...dass Schiedsrichter beschimpft, angemeckert und wohlmöglich als Schuldige für die Niederlage auserkoren werden. Das gehört längst genauso in die Hallen wie der Ball und das Spielfeld selbst. Die Schiedsrichter zu beschuldigen, ist ja auch das einfachste, was einem als Trainer, Spieler oder Zuschauer nach einem schlechten Spiel/einer Niederlage übrig bleibt. Denn ansonsten müsste man die Fehler bei sich selbst bzw. seinen Mitspielern suchen oder zugeben, dass die gegnerische Mannschaft (heute) einfach besser war.

Auch wenn dies wohl kaum ein Mensch gerne zugibt, ist es nun mal so: Jeder Mensch macht Fehler. Ob es sich nun um eine taktisch falsche Einwechslung, einen Fehlpass oder eine vergebene Torchance handelt - das kann alles passieren und dürfte wohl jedem Handballer/jeder Handballerin geläufig sein. Und genauso machen auch die Schiedsrichter Fehler: Einen Übertritt übersehen zum Beispiel. Danach müssen sie die Kommentare von Bank und Tribüne hinnehmen und das Spiel zu Ende leiten – auch wenn sie manchmal wahrscheinlich alles lieber hinschmeißen würden.

Es lässt sich also sagen: Diese Beschwerden (und mögen sie auch berechtigt sein!!!) helfen niemandem. Den Spielern darf so etwas nicht als Alibi für die eigene schlechte Leistung gelten, der Trainer kann nicht daran Niederlagen festmachen und den Schiedsrichtern wird am Ende noch der Spaß am Pfeifen genommen.

Aber ohne Schiedsrichter ist ein geordneter Handball-Spielbetrieb nicht möglich, also seid fair zu den Schiedsrichtern, denn ohne geht es nicht!

Autor: Jörg Leyens

 

 

 

 

 

Wir sind fair gegenüber den Schiedsrichtern und unseren Gegnern!

Eure 1. Herren – eure Woltmershauser LIONS!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 41
Die Handballabteilung wird unterstützt von:

Banner
Banner
Banner
Banner


feed-image RSS abonnieren