Home :: News :: TT-Regeländerung bei Jugendpunktspielen
Sportangebot
Tischtennis
News
Trainingszeiten
Mannschaften
Jugendarbeit
TT-Regeländerung bei Jugendpunktspielen PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Torsten Kück   
Mittwoch, den 01. Oktober 2014 um 21:00 Uhr

TT-Regeländerung bei Jugendpunktspielen

Auf dem letzten Jugend-Verbandstag des Fachverbands Tischtennis Bremen e.V. (FTTB) am 21.06.2014 wurde eine grundlegende Änderung hinsichtlich der Durchführungsbestimmungen von Jugendpunktspielen beschlossen. Diese Veränderung tritt bereits zur neuen Saison 2014/2015 in Kraft.

In der Vergangenheit war es so, dass bei einem Jugendpunktspiel zwei Doppel und acht Einzel (insgesamt also 10 Spiele) untereinander ausgespielt wurden. Sobald eine der beiden Mannschaften den sechsten Punkt in Reihenfolge des Spielformulars erzielt hat, hatte sie das Spiel gewonnen und das Punktspiel war damit beendet. Mögliche Spielergebnisse waren: 6:0, 6:1 etc. oder 5:5 für ein Unentschieden.

Zur neuen Saison müssen nun alle Spiele eines Punktspiels unbedingt ausgespielt werden, d.h. alle 10 Spiele je Punktspiel sind durchzuführen. Auch wenn eine der beiden Mannschaften bereits den sechsten Punkt in Reihenfolge des Spielformulars erreicht hat und sie damit als Sieger feststeht, muss das Punktspiel weiter fortgesetzt werden. Das bedeutet, die Spielergebnisse werden zukünftig 10:0, 9:1 etc. oder 5:5 für ein Unentschieden lauten.

Hintergrund dieser Änderung ist, dass jetzt jedes Kind bzw. jeder Jugendliche in einem Punktspiel jeweils ein Doppel und zwei Einzel bestreiten wird. Damit sollen vor Allem die an Position 3 und Position 4 geführten Spieler einer Mannschaft gefördert werden, da sie nun auf alle Fälle auch zu ihrem zweiten Einzel kommen werden.