Home :: Tischtennis
Sportangebot
Tischtennis
News
Trainingszeiten
Mannschaften
Jugendarbeit
News


PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Britta Drygala   
Sonntag, den 10. November 2013 um 16:00 Uhr

TT - Kreismeisterschaften 2013 der Jugend

Am vergangenen Wochenende (02.+03.11.2013) fanden die Kreismeisterschaften 2013 der Jugend in der Sporthalle des TuS Huchting statt. Mit insgesamt 10 Kindern aus den unterschiedlichen Altersstufen nahm der TS Woltmershausen an dieser Veranstaltung teil.

Los ging es am Samstag, den 02.11.2013 um 13:30 Uhr. Und für den TS Woltmershausen starteten:

- Emilio Garabet (Schüler C)

- Carina Berghöfer und Isabell Claus (Schülerinnen B)

- Tim Berghöfer, Daniel Gambietz, Clemens Högemann und Finn Stumper (Schüler A)

Zunächst begannen in allen Altersklassen die Doppelwettbewerbe. Gleich zu Beginn, im ersten Wettbewerb des Tages, überraschte im Besonderen unser jüngster Teilnehmer. Emilio Garabet, der an der Seite mit seinem Doppelpartner Emil Kirchner vom BTV Friesen mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage glänzte, sicherte sich auf Anhieb bei seiner ersten Meisterschaft den 2. Platz im Doppel der Schüler C Konkurrenz. Im darauffolgenden Einzelwettbewerb des Schüler C Wettkampfs konnte er zwar kein Spiel gewinnen, dennoch hat er sich sehr achtbar gegen seine Mitstreiter behauptet und viele Sätze denkbar knapp verloren. Am Ende errang er einen tollen 6. Platz.

Emilio Garabet

Der Wettbewerb der Schülerinnen A,B und C wurde wegen der geringen Teilnehmerzahl zusammengelegt. Dort konnten unsere Schülerinnen B gleich zu Beginn des Tages ein Ausrufezeichen im Doppelwettbewerb setzen. Mit zwei Siegen und einer Niederlage setzen sich Carina Berghöfer und Isabell Claus gemeinsam gegen ihre starken Gegnerinnen durch und erlangten am Ende den 2. Platz in ihrer Doppelkonkurrenz. Auch im Einzel lief es zunächst bei den Beiden sehr gut an. In ihren Gruppenspielen erreichten Carina und Isabell mit jeweils zwei Siegen und einer Niederlage das Halbfinale. Leider war dann Schluss; sie verloren jeweils ihre Halbfinalpartien (allerdings gegen Schülerinnen A Gegnerinnen). Dennoch, und darüber freuen wir uns sehr, belegen sie damit jeweils den 3. Platz bei den Kreismeisterschaften im Einzelwettbewerb der Schülerinnen B. Darüber hinaus haben sie sich mit diesem Erfolg für die kommenden Landesmeisterschaften des FTTB qualifiziert, die Mitte Dezember diesen Jahres in Bremen-Frage stattfinden.

Von links nach rechts; Isabell Claus, Lara Gambietz und Carina Berghöfer

Im Doppelwettbewerb der Schüler A besiegten unsere Doppel Tim Bergöfer und Daniel Gambietz sowie Clemens Högemann und Finn Stumper zunächst ihre Erstrundengegner und standen damit im Viertelfinale dieses Turniers. Zwar gingen beide Viertelfinalspiele verloren, trotzdem haben sie es ihren Gegner sehr schwer gemacht und tolles Tischtennis gezeigt. Über die Gruppenphase des Einzelwettbewerbs kamen Tim, Daniel und Clemens leider nicht hinaus. Lediglich Finn erkämpfte sich mit zwei Siegen und einer Niederlage einen zweiten Platz in seiner Gruppe und qualifizierte sich damit für das Achtelfinale. Von nun an sollte es für ihn heißen: SV Werder gegen TS Woltmershausen. Mit 3:0 Sätzen gewann Finn gegen Hendrik Bloemann vom SV Werder. Ein tolles Spiel von Finn und somit qualifizierte er sich für das Viertelfinale. Dort wartete kein geringer als Julian Janke - ebenfalls SV Werder - auf ihn. Leider konnte er gegen die platzierten Schläge nichts ausmachen und unterlag in drei Sätzen. Alleine das Erreichen des Viertelfinales ist für ihn ein großer Erfolg. Überraschend wurde dann durch die Turnierleitung mitgeteilt, dass alle Verlierer des Viertelfinalspiels noch die Plätze 5 bis 8 ausspielen um die restlichen drei Startplätze für die Landesmeisterschaften zu ermitteln. Irgendwie war da dann die Luft bei Finn raus. In den beiden folgenden Spielen unterlag er jeweils seinen Kontrahenten und belegte am Ende den 8. Platz bei den Kreismeisterschaften der Schüler A Konkurrenz.

Tim Berghöfer                      Daniel Gambietz               Clemens Högemann

Finn Stumper

Am Sonntag ging es dann weiter mit der Schüler B und der Jungen Konkurrenz. Für den TS Woltmershausen waren dabei:

- Marc Penning und Dominik Claus (Schüler B)

- Lennart Paul (Jungen)

Auch der Sonntag startete zunächst mit den Doppelwettbewerben. In der ersten Runde setze sich das Doppel Marc Penning und Dominik Claus nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 durch, das den Einzug ins Viertelfinale bedeutete. Und auch dieses Spiel drehten sie erneut; ebenfalls nach einem 0:2 Satzrückstand gewannen sie am Ende mit 3:2 Sätzen und erreichten damit das Halbfinale. Dieses Halbfinale ging dann leider verloren. Trotzdem, ein toller Erfolg unserer beiden Spieler, die damit den 3. Platz im Doppelwettbewerb der Schüler B Konkurrenz errangen. Im Einzelwettbewerb der Schüler B Konkurrenz setzen sich Marc und Dominik zunächst als Gruppen Zweite jeweils durch und erreichten das Achtelfinale. Hier verloren sie jedoch ihre Spiele gegen die starken Gegner vom SV Werder und BTV Friesen.

Marc Penning und Dominik Claus

Lennart Paul erwischte an dem Tag sowohl im Doppelwettbewerb als auch im Einzelwettbewerb bei der Auslosung der Jugendkonkurrenz einen schlechten Tag. Sehr schwere Aufgaben standen ihm bevor. Zunächst im Doppel, an der Seite von Max Scherf (SV Werder) unterlagen sie im Achtelfinale dem starken Doppel von TuRa Bremen, die mit dem einzigen Abwehrspieler dieses Feldes antraten, mit 3:0 Sätzen. Und auch im Einzel hatte Lennart eine sehr starke Gruppe erwischt. Gleich zwei Favoriten dieses Turniers vom SV Werder standen ihm in den Gruppenspielen gegenüber. Sein Auftaktspiel gewann er zunächst, doch leider reichte es in den beiden Partien gegen die Werderaner nicht. Lennart schied somit bereits in der Gruppenphase des Einzelwettbewerbs aus.

Lennart Paul

Alle Teilnehmer des TS Woltmershausen dieser Kreismeisterschaften zeigten tolles Tischtennis.

Besonders Lobenswert ist dabei auch zu erwähnen, dass alle Kinder bis zum Ende der Veranstaltung in Huchting bleiben wollten – auch als sie bereits ausgeschieden waren – um jeden unserer Spieler und Spielerinnen noch anfeuern zu können.

Wirklich toll von Euch!

 
PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 11
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Britta Drygala   
Sonntag, den 20. Oktober 2013 um 11:08 Uhr

TT - Manuel Henning zweifacher Jugend-Vereinsmeister 2013

Nach vielen Jahren ist es endlich wieder soweit... die Jugend-Vereinsmeisterschaften im Tischtennis konnten ausgespielt werden. Eine Veranstaltung, die gewöhnlich wie bei den Erwachsenen einmal im Jahr stattfindet, musste leider aufgrund der geringen Anzahl von Kindern und Jugendlichen der TT-Abteilung in den letzten Jahren immer wieder entfallen. Daher freuen wir uns sehr darüber, diese Veranstaltung nun alljährlich wieder durchführen zu können.

Und am Samstag, den 28. September 2013 um 11:00 Uhr war es dann soweit. Mit insgesamt 20 Kindern und Jugendlichen konnten in der Sporthalle Dorfkampsweg die diesjährigen Jugend-Vereinsmeisterschaften 2013 eröffnet werden. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Abteilungsleiter Torsten Kück und der Jugendwartin Britta Kück konnten die Spiele dann beginnen.

Die Wettkämpfe starteten zunächst mit den Gruppenspielen im Einzelwettbewerb. Gespielt wurde dabei in 5er Gruppen. Hier qualifizierten sich die jeweils Erst- und Zweitplatzierten einer Gruppe für die Hauptrunde und die Dritt- bis Fünfplatzierten für die Trostrunde.

Nach den Gruppenspielen im Einzel wurde der Doppelwettbewerb gestartet. Im "Tiger & Rabbit-System" wurden hierfür die Doppel per Losentscheid zusammengestellt. Dabei bekommt ein Anfänger/in oder ein nicht so erfahrener Spieler/in - der Rabbit - immer einen erfahrenen Spieler/in - den Tiger -  an die Seite gestellt. Zudem wurde die Doppelkonkurrenz im sogenannten "Doppel-K.O.-System" ausgespielt, d.h. auch bei einer Niederlage besteht immer noch die Möglichkeit das Finale zu erreichen. Erst eine zweite Niederlage im Laufe des Turniers bedeutet dann das Aus in diesem Wettbewerb.

Zudem wurde ab 14:00 Uhr für die ganz jungen Spielerinnen und Spieler ein Parcours aufgebaut, bei dem die Kinder verschiedene Geschicklichkeitsübungen zu absolvieren hatten. So mussten sie z.B. eine bestimmte Anzahl von Bällen mit einem Schläger in eine Kiste schlagen oder einen Reifen aus einer bestimmten Entfernung treffen. Auch am Ballroboter galt es eine Aufgabe zu lösen. Und abschließend wurden sie von unserem Trainer Frank Penning herausgefordert. Wie im Training sollten sie einen Ball regelmäßig zurückschlagen, ohne dabei einen Fehler zu machen - so lange wie möglich. An jeder Station wurden dabei entsprechend ihrer Leistung Punkte vergeben, die sie für die Endabrechnung sammeln konnten. Besonders lobenswert ist dabei zu erwähnen, dass alle Kinder ihre Aufgaben hervorragend gelöst haben.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden ihre Leistungen auch entsprechend gewürdigt. Unsere Jugendwartin Britta Kück überreichte allen Teilnehmern eine Urkunde und gratulierte ihnen zu ihren Erfolgen. Nochmals herzlichen Glückwunsch an Euch alle!

Mit den K.O.-Spielen im Einzel- und Doppelwettbewerb wurden die Vereinsmeisterschaften fortgesetzt. Dabei entwickelten sich spannende und tolle Spiele mit sehr schönen Ballwechseln. Auch einige Überraschungen gab es zu verzeichnen. Besonders in den Halb- und Finalspielen wurde stark gekämpft und um die Titel gerungen. Im Besonderen ist dabei Manuel Henning zu erwähnen, der sowohl im Doppel als auch im Einzel Vereinsmeister 2013 wurde. Herzlichen Glückwunsch dazu!

In einem tollen Finale des Doppelwettbewerbs setzte er sich mit seiner Doppelpartnerin Carina Berghöfer mit 3:1 Sätzen gegen Tobias Reichel und Finn Stumper durch. Das anschließend stattfindende Einzelfinale gewann er mit 3:0 Sätzen gegen Finn Stumper. Im Finale der Trostrunde setzte sich Marc Penning mit 3:0 Sätzen gegen den an dem Tag stark aufspielenden Noah Harms durch.

Hier die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2013 der Jugend im Überblick:

Doppel:

1. Platz: Carina Berghöfer / Manuel Henning

2. Platz: Tobias Reichel / Finn Stumper

3. Platz: Ben Zülzke / Christian Kroll und Noah Harms / Lennart Paul

Einzel: Hauptrunde

1. Platz: Manuel Henning

2. Platz: Finn Stumper

3. Platz: Christian Kroll und Lennart Paul

Einzel: Trostrunde

1. Platz: Marc Penning

2. Platz: Noah Harms

3. Platz: Carina Berghöfer und Tobias Reichel

An dieser Stelle allen herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen!

Bis nächstes Jahr bei den Vereinsmeisterschaften 2014...!

 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Werner Kroll   
Sonntag, den 01. September 2013 um 15:27 Uhr

TT-TSW-Jugend überzeugt bei Jugend-Verbandsrangliste des FTTB am 25.08.2013

Unsere Schülerinnen-B überraschen mit großartigen Platzierungen im Bremer Verband!

Kaum ein Jahr Tischtennis spielen und doch bereits Erfolge sammeln. Ist das möglich? Unsere Schülerinnen machen es vor!

Mit viel Sportsgeist, Einsatz und Motivation zeigen diese jungen Spielerinnen, dass sie im Bremer Tischtennis zu den besten elf Spielerinnen des Landes gehören! Gina Lubenow, Isabel Claus und Carina Berghöfer hatten sich über die Vorrangliste für die Endrangliste qualifiziert und traten mit dem olympischen Gedanken („dabei sein ist alles“) an, um dann für positive Überraschung zu sorgen! Schon in den Gruppenspielen wurden Satzerfolge gegen favorisierte Spielerinnen erzielt. Besonders Carina Berghöfer tat sich dabei hervor und gewann drei von vier Gruppenspielen! Isabel Claus konnte ebenfalls zwei Spiele gewinnen und folgte Carina in die Spiele um die oberen Ränge. Gina Lubenow war mit viel Freude und unglaublicher Fairness aktiv, konnte diesmal aber noch nicht ganz das Niveau ihrer Freundinnen erreichen. Sie erspielte sich letztlich den elften Rang, Isabel wurde Sechste und Carina konnte sich gar den fünften Platz sichern!

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen Erfolgen und wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Tischtennis.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 01. September 2013 um 17:39 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 9
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Britta Drygala   
Sonntag, den 09. Juni 2013 um 10:51 Uhr

TT-Fazit der Senioren EM 2013 in Bremen

Wie schon berichtet, fanden vom 27.05.2013 bis zum 01.06.2013 die Senioren Europameisterschaften 2013 in der ÖVB-Arena in Bremen statt. Der TS Woltmershausen iwar mit einem Sextett gestartet. Michael Kraska, Torsten Kück und Oliver Menzler starteten in der Altersklasse 40, Karl-Heinz Diekmann in der Altersklasse 60, Hans-Günter Kocher in der Altersklasse 75 und Walter Steiner in der Altersklasse 80.

Nach einer abwechslungsreichen und unterhaltsamen Eröffnungsfeier am Sonntag begannen am Montag die ersten Gruppenspiele der Qualifikation.

Mit einem bunten Showprogramm wurden am Sonntagabend die rund 3000 Zuschauer unterhalten. Die heimlichen Stars der Eröffnungsshow waren die Deutschen Senioren-Meisterinnen aus Bremen, die mit über 70 Jahren im Synchronturnen immer noch erfolgreich sind. Als Abschluss verzauberten die Formationstänzer vom Grün-Gold-Club Bremen die Zuschauer mit ihrer hohen tänzerischen Leistung, die auch schon mehrfacher Deutscher Meister, Europameister und Weltmeister wurden.

Insgesamt wurde an 130 Tischen verteilt auf zwei Hallen gespielt.

 

Karl-Heinz Diekmann und Walter Steiner konnten sich für die Hauptrunde qualifizieren. Karl-Heinz Diekmann, der im Frühjahr dieses Jahres den Seniorenlandesmeistertitel in der AK 60 in Bremen gewann, konnte mit zwei Siegen den ersten Platz in seiner Dreiergruppe belegen.

Walter Steiner (AK 80) erreichte in seiner Vierergruppe mit zwei Siegen den zweiten Platz.

Hans-Günter Kocher startete in der AK 75 und hatte mit Dieter Lippelt einen mehrfachen nationalen und internationalen Titelträger - der auch später Europameister wurde - in seiner Gruppe. In dieser schweren Gruppe belegte Hans-Günter Kocher den vierten Platz, was ihn für die Trostrunde qualifizierte.

Am Dienstag durften dann auch die Spieler der AK 40 in das Spielgeschehen eingreifen. Leider musste Michael Kraska seinen sportlichen Auftritt verletzungsbedingt absagen. Er hatte sich in der Woche vor der EM einen Bandscheibenvorfall zugezogen. Von dieser Stelle aus wünschen wir unserem Kameraden Michael Kraska alles Gute. Wir hoffen, Dich bald wieder schmerzfrei an der Platte zu sehen...

Torsten Kück, in der Altersklasse 40 startend, erkämpfte sich mit 2:1 Siegen einen zweiten Platz in seiner Gruppe und qualifizierte sich somit für das Hauptfeld.

Oliver Menzler, der in der AK 40 startete, hatte ebenfalls wie Hans-Günter Kocher das Pech in einer starken Gruppe zu spielen. Mit einer hervorragenden Leistung musste sich Oliver Menzler im entscheidenen Spiel in der ÖVB-Arena im fünften Satz mit 8:11 geschlagen geben. Er belegte damit den dritten Platz in seiner Gruppe.

Am Dienstag wurden in den späten Abendstunden auch die Qualifikationsspiele der Doppelkonkurrenzen gespielt. Dabei konnten sich Karl-Heinz Diekmann und Torsten Kück in der AK 40 mit 2:1-Siegen für die Hauptrunde und Hans-Günter Kocher und Walter Steiner in der AK 75 mit 1:2-Siegen für die Trostrunde qualifizieren [Anmerkung: Wenn zwei Spieler aus verschiedenen Altersklassen ein Doppel stellen, muss die Doppelpaarung in der niedrigsten Altersklasse antreten. D.h. Torsten Kück (AK 40) und Karl-Heinz Diekmann (AK 60) müssen in der AK 40 starten und Hans-Günter Kocher (AK 75) und Walter Steiner (AK 80) in der AK 75].

Nach teilweise kräftezehrenden Spielen am Montag und Dienstag konnten sich unsere Aktiven am Mittwoch erholen - es war spielfrei für die "Verrückten".

Am Donnerstag ging es dann für die Herren in den Einzelkonkurrenzen weiter. Während Torsten Kück mit einem 3:1-Sieg über einen Engländer die zweite Hauptrunde der AK 40 erreichte, verloren Karl-Heinz Diekmann, Hans-Günter Kocher und Walter Steiner jeweils ihre Einzel. Damit war für sie die Einzelkonkurrenz leider beendet. Aber auch für Torsten Kück war nach der zweiten Hauptrunde im stark besetzten Feld der AK 40 Schluss, so dass sich alle Spieler auf die am Freitag stattfindenden Doppelkonkurrenzen konzentrieren konnten.

Leider war hier für Torsten Kück und Karl-Heinz Diekmann in der ersten Hauprunde das Turnier nach einer 3:1 Niederlage zu Ende. Hans-Günter Kocher und Walter Steiner konnten sich in der AK 75 in der ersten Hauptrunde gegen ihre deutschen Gegner durchsetzen. Das entscheidene Spiel um den Einzug in das Viertelfinale verloren sie leider in vier Sätzen....

Somit waren die letzten Spieler des TS Woltmershausen bei der Europameisterschaft 2013 ausgeschieden und dann darf Man(n) sich auch den wohlverdienten "Schluck" gönnen... Na dann...Prost Jungs, ihr habt es Euch verdient...

An dieser Stelle sei stellvertretend für die vielen fleißigen und unermüdlichen Helfer unser Vereinskamerad Werner Kroll unser Dank für diese gelungene Europameisterschaft vor der eigenen Haustür ausgesprochen.

Einen sportlichen Erfolg konnte eine ehemalige TS Woltmershausenerin feiern. Inge Grupe, die über Jahrzehnte auch Jugendtrainerin beim TV Hude war, wurde in der AK 80 mit ihrer Doppelpartnerin Marlene Grazé in der Trostrunde Europameisterin.

Fazit: Wie erhofft waren die EM-Tage in Bremen für alle Aktiven und deren Begleiter ein tolles Erlebnis. Im Vordergrund stand nicht nur der sportliche Erfolg, sondern es zählte auch das olympische Motto "Dabei sein ist alles...". Es wurden zudem alte Freundschaften aufgefrischt und neue Bekanntschaften geschlossen.

Man fühlte sich wie in einer großen Tischtennisfamilie. So sagte auch die DTTB-Vizepräsidentin "Die Gemeinschaft ist mindestens genauso wichtig wie das Gewinnen". Die Aktionen, jedem Gegener einen Vereinswimpel des TS Woltmershausen zu überreichen, sei laut Hans-Günter Kocher, der zusammen mit Walter Steiner die Idee dazu hatte, sehr gut angekommen. An dieser Stelle sei auch ein Dank an den Hauptverein auszusprechen, der den Akteuren die Vereinswimpel zur Verfügung gestellt hat.

Stets sah man an den gut 130 Tischen Aktive, die sich zusammen mit ihren Gegnern für ein Erinnerungsfoto ablichten ließen. Selbst eine "Fastfamilienzusammenführung" gab es beim TSW. Eine französische Sportlerin war so aufgeregt und begeistert ihren Namensvetter auf den Trikots und den Trainingsanzügen der TSW-Truppe zu entdecken, so dass es zu einem spontanen Erinnerungsfoto von Ratchaneewarm Kraska (Frankreich) und Michael Kraska (Deutschland) kam.

Allerdings konnte nicht geklärt werden, ob die beiden miteinander verwandt sind...

Das sind die Momente, die ein solches Event ausmachen...

Wir freuen uns mit unserem Sextett für diese tolle Woche und die Koffer sind schon gedanklich für die in zwei Jahren stattfindende Europameisterschaft in Turka/Finnland gepackt...

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. Juni 2013 um 18:56 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 7
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Britta Drygala   
Montag, den 27. Mai 2013 um 10:38 Uhr

TT- Sechs Teilnehmer bei der Senioren-EM 2013 in Bremen

 


 

Gestern wurde die 10. Tischtennis Senioren-EM 2013 mit einer Mischung aus Sport und Show in der ÖVB Arena eröffnet. Ab Montag beginnen dann die Gruppenspiele in den jeweiligen Altersklassen. Vom TS Woltmershausen starten

Michael Kraska - AK 40
Torsten Kück - AK 40
Oliver Menzler - AK 40
Karl-Heinz Diekmann - AK 60
Hans-Günter Kocher - AK 75
Walter Steiner - AK 80

Insgesamt nehmen über 2.800 Aktive aus vierzig Nationen teil. Auch prominente Namen messen sich um die Seniorenkrone Europas. Steffen Fetzner, Doppel-Weltmeister von 1989 mit Jörg Roßkopf, der sechsfache Deutsche Einzel-Meister Georg Böhm aus den 80er Jahren, die ehemalige Nationalspielerin Olga Nemes und der vierfache Weltmeister Mikael Appelgren aus Schweden sind nur einige der prominenten Namen aus der Teilnehmerliste.

Die Ergebnisse können auf der offiziellen Homepage der Senioren Europameisterschaft nachgelesen werden

Wir wünschen unseren Aktiven viel Glück, viel Spaß und eine unvergessliche Woche !

 



Zuletzt aktualisiert am Montag, den 27. Mai 2013 um 11:41 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 11
Turnen aktuell
Handball aktuell
Tennis aktuell
Fußball aktuell
Tischtennis aktuell
feed-image RSS abonnieren