Reesa-Cup 2017

Am Samstag, 24.06. war es wieder mal soweit auf der Hanseatenkampfbahn in Pusdorf.  Der TSW hatte wieder eingeladen zum Horst Mattfeld Gedächtnis-Turnier um den Reesa-Cup. Und sie kamen natürlich, nicht so zahlreich, wie in den vergangenen Jahren, aber 7 Mannschaften waren es dann doch.

Im Modus Jeder gegen Jeden hatten wieder mal Alle viel Spaß. 6 Spiele á 10 Minuten, für so Manchen der älteren Generation ‘ne ganz schöne Hausnummer. Es ging um das reine Überleben. Wer ist auch im sechsten Spiel noch dabei? Aber, dank der Ärzte, die  uns den Rat gaben „sie müssen viel trinken, dann schaffen sie das“, sind Alle ins Ziel gekommen.  Sandra, Astrid und Thorsten mussten ganz schön ranklotzen, dass wir die Rezepte der Ärzte immer wieder einlösen konnten.


Aber nicht dass es jetzt heißt, da wurde ja nur getrunken. NEIN! Es wurde auch gekickt und das sogar sehr gut. Immer wieder Spielzüge, wie aus dem Le(h)erbuch, waren zu beobachten. Ein Überraschungsangriff jagte den Nächsten. Manche sogar überraschend für die eigene Mannschaft, die nicht hinterher kam.

Lange Zeit war Pils 03 vorne dabei, dann machte Ihnen Selbiges zu schaffen und sie fielen zurück auf Platz 3. Am Ende siegte dann die Mannschaft von Portugal, die sich nach vielen vergeblichen Versuchen, endlich den Siegerpokal sicherten, vor „Ralles Racker“, die aus Kickern zusammengestellt war, die gerade mal auf der Anlage auftauchten.

Dank an Alle die dieses jährliche, inzwischen zum Kult gewordene Event, wieder auf die Beine gestellt haben und dafür gesorgt haben, dass es wieder ein geiler Tag auf der Hanse war!